Close

Archäologie zu Gast

Ein Mann ist auf dem Weg in die Berge. Es geht steil bergauf, je höher er kommt, desto schneller muss er atmen. In seiner Schulter steckt ein Pfeil. Der Mann wird seine Reise nicht überleben. Ca. 5300 Jahre später finden Wanderer im Gletschereis der Ötztaler Alpen die „Sensation Eismumie“, von der Maren Lage von Archäologie zu Gast am 24.11.21 Schülern der Klassen 5 der AFS Molbergen berichtet. Das Konzept der Archäologen ist es, eine Schulklasse per Videokonferenz zu besuchen und im Rahmen einer Präsentation geschichtliche Themen anschaulich zu vermitteln. Was Ötzi über die Jungsteinzeit verrät, was man über sein schreckliches Ende weiß und warum der Mumienfund ein Glücksfall für die Forschung ist, all das wurde bei dem virtuellen Besuch der Expertin geklärt. Besonders spannend war der Termin, weil Schülerfragen  miteingebunden wurden. Ob Ötzi Familie hatte, warum er kleiner war als wir heute und was seine Tattoos bedeuten würden, wollten die SchülerInnen wissen. Am Ende bot das Angebot der AzG mit dem Schwerpunkt Ur- und Frühgeschichte nicht nur Einblicke in die Erkenntnisse über den historischen Sensationsfund Ötzi, sondern warf auch ein Schlaglicht auf die Arbeit von Archäologen. Am Ende waren sich einige Schüler sicher, dass sie auch gerne einmal in einem Forscherteam mitarbeiten würden. Danke an AzG für eine wertvolle Ergänzung unseres Geschichtsunterrichts in Klasse 5, der Gegenwartsbezüge und Berufseinblicke gegeben hat und allen Teilnehmenden Spaß gemacht hat.