Close

Europatag

Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 9 informieren ihre Mitschüler über die Bedeutung der europäischen Union. Der Europatag wurde in diesem Jahr für die Schulen vorverlegt, da im Mai die Europawahlen stattfinden.

Während der Projektarbeit haben sich die Schüler und Schülerinnen mit dem Thema Europa auseinandergesetzt und es entstanden 10 Stationen, bei denen sich die Schüler und Schülerinnen der anderen Jahrgänge über die europäische Union informieren oder ihr Wissen vertiefen konnten. Dabei entstand ein Schlagbaum, der die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz aufzeigen, aber auch deutlich machen sollte, wie einfach das Reisen in der europäischen Union ist. Eine Gruppe hatte in einem Interview mit Herrn Unnerstall von der Gemeinde herausgefunden, in welchen Bereichen die EU Molbergen finanziell unterstützt. Die Schüler staunten nicht schlecht, das 70% der Kosten für den Dorfpark von der EU übernommen wurde. Frau Mädche ist die Beauftragte für die Europaschule und ihr ist es wichtig, den europäischen Gedanken weiter aufzubauen. Als Europaschule mit Schüleraustauschfahrten ins europäische Ausland möchte sie diesen Tag nutzen, Europa ins Bewusstsein der Schule zu bringen. Gerade im Hintergrund der Brexitverhandlungen mit Großbritannien ist eine Sensibilisierung sehr wichtig.

Neben Informationsstationen über das Erasmus+ Programm, die Kooperation zwischen der Uni Oldenburg und der Uni Groningen gab es aber auch Stationen, an denen die Schüler und Schülerinnen ihr Wissen zu den Nationalhymnen oder Ländern zeigen mussten.

Während der Projektzeit nahmen die Schüler und Schülerinnen der Klassen 9 auch an dem europäischen Wettbewerb teil. Viele Gruppen erhielten Urkunden und Belobigungen zu ihrem Wettbewerbsbeiträgen. Eine Gruppenbeitrag befindet sich noch in der bundesweiten Sichtung.