Close

Regeln ab Mittwoch

Seit Sonntag wissen wir, dass wir das öffentliche Leben ab Mittwoch herunterfahren sollen. Dies bedeutet, dass die Präsenzpflicht im Schulbereich ausgesetzt wird, damit insbesondere durch eine Verringerung der Mobilität von Eltern, Kindern und Jugendlichen ein relevanter Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduktion geleistet wird. (Pressemitteilung des Landes).

Herr Kultusminister Grant Tonne sagt dazu: „Mit dieser Linie kann die Schule effektiv heruntergefahren werden. Es gilt die Botschaft: Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Damit ab Mittwoch die Schulen dann weitestgehend leer sind, werden alle Tests, Klassenarbeiten und Klausuren ab Mittwoch abgesagt.“

An der Anne-Frank-Schule verfahren wir deshalb folgendermaßen:

Die Schule bleibt für die Schüler und Schülerinnen geöffnet, die keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben. Daher müssen auch nur noch die Eltern in der Schule anrufen, die ihr Kind vom 16.12. bis zum 18.12. für die Notbetreuung anmelden wollen.

Alle anderen Kinder werden über IServ im Homeschooling durch die Lehrkräfte beschult.

Wir bitten daher: Wer es einrichten kann, soll seine Kinder zu Hause betreuen und so einen Beitrag zum Herunterfahren des öffentlichen Lebens leisten.

Im Augenblick sind die Zeiten sehr schwierig und wir bedanken uns, dass Sie uns besonders in der letzten Zeit so gut unterstützt haben.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein besinnliches Weihnachtsfest und einen friedlichen Jahreswechsel.