Close

Niederländisch – Austausch mit der „christelijke scholengemeenschap Vincent van Gogh“

Bereits seit über 20 Jahren ist es üblich, dass ein Schüleraustausch mit unserer niederländischen Partnerschule in Assen stattfindet. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler der achten Klasse die 

Möglichkeit, ihre Lebensweise und Kultur ihren niederländischen Gästen näher zu bringen um im Rückaustausch eben diese Erfahrungen in unserem Nachbarland zu erfahren.

 

Mittlerweile bestehen rege Kontakte zwischen Lehrern und Schülern beider Schulen. Im Zeichen des Zusammenwachsens der europäischen Völker halten wir solche Kontakte für sehr wichtig.

 

Nach einer langen Planungsphase und bereits regem Emailkontakt zwischen den Schülern startet der Schüleraustausch in jedem Jahr im Frühjahr. Die niederländischen Schülerinnen und Schüler kommen mittwochs morgens voller Vorfreude in Molbergen an der Anne-Frank-Schule an und sind gespannt, was sie in den nächsten drei Tagen erwartet. Neben der Teilnahme am Unterricht stehen weitere spannende Punkte auf dem Plan. Besuch des Kletterwaldes in Thüle, Besichtigung der Meyerwerft in Papenburg, Stadtführungen in gut erreichbaren Städten und ein gemeinsamer Projekttag sind  unter anderem Möglichkeiten, die nicht nur den Aufenthalt für unsere niederländischen Gäste interessanter gestalten lässt.

 

Einige Wochen später machen sich dann die deutschen Schülerinnen und Schüler mit dem Bus auf den Weg in die 150 km entfernte Stadt Assen.

 

Meist erstaunt über die moderne Schule fühlen sich unsere Schüler bereits von Beginn an an der „CS Vincent van Gogh“ sehr wohl. Auch das geplante Programm der Lehrerinnen und Lehrer in Assen ist abwechslungsreich gestaltet. Besuch in dem Ortsansässigen „Drents Museum“, Besichtigung eines stillgelegten Gefängnisses mit anschließender Shoppingmöglichkeit in Groningen und einem Sporttag macht den Abschied am Freitagnachmittag nicht einfacher.

 

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass der Austausch nicht nur der kurzfristigen Völkerverständigung dient, sondern richtige Freundschaften dabei entstehen können. Einige Schüler haben auch nach einigen Jahren noch regen Kontakt zu ihren Gastschülern und können die gesammelten Erfahrungen für ihre berufliche Zukunft nutzen.

 

 

Polen

Die AFS bietet seit 2008 einen Schüleraustausch mit ihrer polnischen Partnerschule, Gimnazjum im. A. Mickiewicza,  aus Kaźmierz (in der Nähe von Poznań / Posen) an, an dem interessierte Schüler und Schülerinnen des jeweiligen siebten Jahrgangs teilnehmen können.

 

Dabei findet (meist) zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres die erste einwöchige Begegnung in Molbergen statt, welche einige Wochen später in Polen erwidert wird. Die Schüler werden in den Familien ihrer Austauschpartner untergebracht und sowohl von den deutschen als auch von den polnischen Lehrkräften betreut.

 

Während des Austausches steht ein interessantes und spannendes Projekt im Mittelpunkt. Für die deutschen und polnischen Schüler finden gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge statt und sie arbeiten  an unterschiedlichen Themen, dessen Ergebnisse am Ende der Begegnung präsentiert werden.

 

Durch die Unterbringung in Gastfamilien entsteht ein sehr enger Kontakt, der häufig auch nach Ende der Begegnung  bleibt.  Die Schüler erfahren  das Leben und den Alltag anderer Schüler unseres Nachbarlandes, gewinnen neue Freunde und erkennen viel Gemeinsames.

 

Anmeldungen sind zu Beginn eines jeden Schuljahres möglich. 

 

Anhand von Steckbriefen der deutschen und der polnischen Teilnehmer werden passende Schülerpaare zusammengestellt. Der Schüleraustausch wird vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk finanziell unterstützt, die Kosten für jeden Schüler  für die insgesamt zwei Wochen können dem Elternbrief entnommen werden, welcher der Anmeldung beiliegt. Vor jeder Begegnung findet eine Informationsveranstaltung für die Eltern statt, zu der rechtzeitig eingeladen wird.